Image SCL Header

Berichte Saison 2007/2008




Quelle: Spielberichte der div. Trainer des SC Langenhagen



Spielberichte der I. Damenmannschaft des SC Langenhagen


1. Damen, SC Langenhagen - TuS Bothfeld 54:39 (29.03.2008)

Damen gewinnen Heimspiel gegen Bothfeld

Mit einem deutlichen Sieg der 1. Damenmannschaft endete die Partie gegen den TuS Bothfeld. Bereits im 1. Viertel wurde mit einem 20:7 der Grundstein zu diesem Sieg gelegt. Im Verlauf der Partie war ein Sieg nie gefährdet. Somit konnte der SC Langenhagen mit diesem Sieg den 2. Tabellenplatz festigen.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 20 9 11 14 - 54
TuS Bothfeld 7 9 9 14 - 39
Spieler
Punkte
Nadine Lang
20
Krystina Dapsyte
10
Maren Brockmann
9
Pia Spörhase
8
Melodie Perrot
7
Sana Said-Mahmud
0


1. Damen, TuS Bothfeld - SC Langenhagen 39:67 (02.12.2007)

1. Damen siegen beim Oberligaabsteiger aus Bothfeld

Mit nur fünf Spielerinnen und einer indisponierten Sana Said-Mahmud, die eigendlich in das Krankenbett gehörte, schafften die Damen einen deutlichen 67:39 ( 34:16 ) Sieg in fremder Halle. Nur im ersten Viertel fehlte noch ein wenig die Übersicht um auf die Schwachpunkte der Bothfelder Verteidigung anzugreifen. Beim Stand von 12:12 nach dem 1.Viertel schien dies wieder eine mühselige Aufgabe zu werden. Der Durchbruch gelang aber im zweiten Viertel als die intensivere Verteidigung und das schnelle Umschalten von Verteidigung auf Angriff für leichte Punkte sorgte. Bothfeld spielte in dieser Phase durch unkontrollierte Angriffe unseren Damen in die Hände. Das 22:4 setze ein deutliches Zeichen und brachte vorzeitig den Sieg. Tapfer spielten die fünf Damen ihr Pensum herrunter und gerieten nicht mehr in Gefahr. Überragend dabei die Leistungen von Sylvia Reichardt (27 Punkte), Maren Brockmann (15) und Nadine Lang (14) die auch viele gute Aktionen in der Verdeidigung hatten. Erfreulich auch die acht Punkte von Pia Spörhase die immer besser in unser Spiel findet und drei Punkte von Kristina Dapsyte die ihre Dreierstatistik um einen weiteren Distanzwurf erweitert.


1. Damen, SC Langenhagen - TKW Nienburg 39:31 (03.11.2007)

Damen gewinnen K(r)ampfspiel

Mit einem 39:31 ( 21:12 ) Sieg gegen den TKW Nienburg konnte auch das zweite Saisonspiel gewonnen werden. Besonders in der Verteidigung ließen die Damen nicht viel zu. Der TKW kam nur über Schnellangriffe oder Freiwürfe zu ihren Korberfolgen. Das man die vielen Ballgewinne nicht im Angriff in eigene Korberfolge umsetzen konnte lag an der Betonverteidigung die Nienburg spielte. Es entwickelte sich ein unansehnliches Spiel in dem die Damen immer wieder versuchten den Ball in die "überfüllte" Zone zu passen. Hier hätte ein wenig mehr Mut aus der Distanz für Entspannung sorgen können. Im Schlussviertel kam der TKW Nienburg sogar auf einen Punkt heran und die Aktionen unserer Damen wurden immer Kopfloser. Das das Spiel am Ende doch noch mit einigem Abstand und auch völlig verdient gewonnen wurde lag eher am Gegner dem im letzten Viertel noch zahlreiche, individuelle Fehler unterlaufen sind. Nach dem Spiel waren sich alle Damen sicher das es so eine Vorstellung nicht wieder geben wird.


1. Damen, TSV Neustadt - SC Langenhagen 47:61 (06.10.2007)

Saisonauftakt geglückt

Die Vorzeichen für unser Damen - Team zu ihrem ersten Spiel der Saison in Neustadt standen nicht gut. Melodie Perrot reiste mit viel Trainingsrückstand aus Frankreich an. Neuzugang Sana Said-Mahmud plagte eine Oberschenkelzerrung und bei Pia Spörhase ( ebenfalls ein Neuzugang ) war abzuwarten wie sie in das gute Teamplay der SCL-Damen finden würde. Zu allem Überfluss trat der TSV Neustadt auch noch in Bestbesetzung ( darunter zwei 1,85 m große Center ) an. Was die Damen dann zeigten war eine Glanzvorstellung. Nur in den Anfangsminuten gelang dem TSV Neustadt das Spiel über die Center und der SCL war schnell mit 2:7 im Hintertreffen. Dank einer aggressiveren Verteidigung der Flügel und mehr Druck auf den Aufbau fanden die Damen zu einem guten Gegenmittel. Schon im ersten Viertel setzten alle Spielerinnen ein Ausrufezeichen und spielten den TSV mit 11:23 an die Wand. Die Zuschauer staunten nicht schlecht über die schnellen aber geduldig vorgetragenen Kombinationen. Angetrieben von Sisi Reichardt und Nadine Lang, sie erzielte 14 ihrer 19 Punkte im ersten Durchgang, sorgte der SCL für einen beruhigenden Vorsprung. Die Befürchtungen das Pia noch nicht ins Spiel finden und Melodie ihrem Trainingsrückstand hinterherlaufen würde löste sich in Luft auf. Bei einer 36:24 Pausenführung war das Spiel aber nur scheinbar gelaufen. Die Foulbelastung und die größere Bank der gegner hielten noch einige Fragezeichen offen. Als zu Beginn der zweiten Hälfte Sisi Reichardt mit 6 Punkten in Folge und Kristina Dapsyte endlich zwei Dreipunktwürfe versenkte löste sich die Anspannung auf der Bank. Der TSV Neustadt bäumte sich nicht mehr auf und konnte im letzten Viertel nur Aufgrund des foulbelasteten Ausscheidens von Sisi, Maren und Kristina noch zu einem Endstand von 61:47 aufschließen. Der Dank gilt Sana die trotz ihrer Verletzung auf das Spielfeld kam und noch ein tolles Spiel lieferte. Fazit zu diesem Spiel: Wir haben den "Krieg" unter dem Brett gewonnen und mit Nadine und Sisi die stärksten Spielerinnen gestellt. Aber dennoch war es der Sieg einer Mannschaft die Freude auf die Saison macht.

[Zum Seitenanfang]

Spielberichte der I. Herrenmannschaft des SC Langenhagen


BBH-Pokal Herren: SC Langenhagen - TuS Bothfeld 56:71 (04.05.2008)

Niederlage am Ende zu deutlich

Nach der 56:71 (19:32) Niederlage im BBH Pokal gegen den Oberligisten des TuS Bothfeld war Rätzelraten in der SCL Halle angesagt. Die Zuschauer fragten sich zwei Minuten vor dem Ende, ob die Oberliga wirklich so ein schlechtes Niveau bietet. Die Bothfelder könnten aber auch die Sache nicht ganz so ernst genommen haben. Jedenfalls kam die Langenhagener Truppe, zusammengestellt vom Trainer Björn Becker, fünf Punkte an den Gast heran. Die Stimmung nach dieser Aufholjagd verstummte aber, als der TuS Bothfeld sicher seine Freiwürfe traf und die Aktionen auf Seiten unserer Spieler zu hektisch wurden. "Die Niederlage viel am Ende zu Hoch aus" so Trainer Becker, bedenkt man das dass Team ab den Herbstferien des letzen Jahres kaum noch regelmäßig gemeinsam trainiert hat, muss man ihm wohl zustimmen. Die Leistung an diesem Tage zeigte, dass in der Saison mehr drin gewesen wäre - wenn alle ein gleiches Ziel verfolgt hätten. Nun hat das Team bis zum 15. Juni trainingsfrei und wird dann eine weitere Saison in der Bezirksoberliga in Angriff nehmen. Erste Neuzugänge werden dann zum Trainingsauftakt erwartet.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 12 7 13 24 - 56
TuS Bothfeld 14 18 13 26 - 71
Spieler
Punkte
Ilia Barancic
25
Mathias Rohowski
14
Peter Weidner
8
Arthur Brosowski
2
Stefan Enoch
2
Nils Bohrsen
2
Simon Masche
2
Johannes Hofmann
1


1. Herren, SC Langenhagen - RV Hoya 63:67 (06.04.2008)

Knappe Heimniederlage gegen Hoya

Um 10 Uhr empfing der SCL den weit angereisten Gast aus Hoya. Doch trotz der frühen Stunde spielte der SCL von Anfang an sehr konzentriert. Und so begann das Spiel mit einer 10:0 Führung für den Gastgeber. Zum Ende des ersten Viertels konnte aber Hoya auf 20:19 aus Sicht des Gastgebers verkürzen. Die beiden Mannschaften waren ähnlich stark an diesem Sonntagmorgen, und so konnte sich keines der beiden Teams sich richtig absetzen. Man wechselte sich mit der Führung ständig ab. 2 Minuten vor Schluss stand es immer noch 59:59. Die letzten Minuten sollten die Entscheidung bringen. Doch leider konnte sich SCL in ihrem letzten Heimspiel in dieser Saison nicht durchsetzten. Und so stand am Ende des bis zum Schluss spannenden Spiels 63:67 für Hoya. Aber trotzdessen war es gegen den Tabellenzweiten eine beachtliche Leistung.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 20 11 17 15 - 63
RV Hoya 19 15 14 19 - 67
Spieler
Punkte
Ilia Barancic
26
Christos Gavrilis
7
Urs Othmer
6
Peter Weidner
6
Johannes Hofmann
4
Arthur Brosowski
0
Stefan Enoch
0

1. Herren, TV Bergkrug - SC Langenhagen 74:56 (02.03.2008)

Niederlage beim TV Bergkrug

Die 1. Herrenmannschaft musste aus bisher unbekannten Gründen, auf einen Coach bei diesem Spiel verzichten, was zur Folge hatte, dass der Capitan Arthur Brosowski zum Spielertrainer werden musste. Eine schwierige Aufgabe für ihn und das Team. Viele ungeordnete Angriffe und zu viele Fehler in der Verteidigung machte es dem SC Langenhagen an diesem Tage schwer. Wohl auch durch das Fehlen eines Coaches an der Seitenlinie, konnte kein Spieler der 1. Herren sein eigentliches Leistungspotential an diesem Tage ausschöpfen. Durch die vielen Fehler war es dem Gastgeber einfach, daraus einfache Punkte gegen den SCL zu erzielen. Auch ein schlechtes Reboundverhalten, was zu 2 und 3 Wurfversuchen für Bergkrug führte, liess dieses Spiel zu Gunsten Bergkrugs entscheiden. Im Grossen und Ganzen war es ein verdienter Sieg für den TVB, vielleicht wäre es aber doch noch anders gelaufen, wenn ein Coach das Team des SC Langenhagen geführt hätte.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
TV Bergkrug 19 16 27 16 - 74
SC Langenhagen 8 14 17 17 - 56
Spieler
Punkte
Ilia Barancic
21
Arthur Borowski
10
Peter Weidner
8
Stefan Enoch
8
Johannes Hofmann
6
Christos Gavrilis
3
Mario Levantino
0

1. Herren, SC Langenhagen - Eintracht Hildesheim 48:44 (24.02.2008)

Knapper Sieg im Krimi gegen Hildesheim

Mit einem knappen, aber durchaus verdienten Heimsieg über den Tabellenvierten aus Hildesheim, konnte sich das Team um Captain Arthur Brosowski weitere Punkte im Kampf gegen den Abstieg sichern. In einer sehr kämpferischen Partie, konnte sich die Mannschaft im Schlussviertel letztendlich doch verdient durchsetzen. In den letzten 6. Minuten des 4. Viertels wechselte die Führung ständig, bis es jedoch dem SC Langenhagen gelang, sich bis auf 3 Punkte bei noch 50 Sekunden Spielzeit abzusetzen. Diese Führung gab sie dann bis zum Schlusspfiff nicht mehr ab. In der Fotogalerie findet Ihr Bilder zu diesem spannenden Spiel.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 16 7 16 9 - 48
Eintracht Hildesheim 6 18 14 6 - 44
Spieler
Punkte
Peter Weidner
17
Jens Aschenbruck
10
Christos Gavrilis
6
Stefan Enoch
6
Urs Othmer
4
Arthur Brosowski
3

1. Herren, SC Langenhagen - MTV Stolzenau 72:54 (10.02.2008)

Deutlicher Heimsieg gegen Stolzenau

Die 1. Herrenmannschaft konnte in Ihrem Heimspiel gegen den MTV Stolzenau wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln. Mit einem 72:54 wurde der Gast aus Stolzenau bezwungen. Im 3. Viertel wurde der Grundstein für diesen Sieg gelegt.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 9 16 23 24 - 72
MTV Stolzenau 13 11 10 20 - 54
Spieler
Punkte
Christos Gavrilis
23
Ilia Barancic
18
Peter Weidner
8
Jens Aschenbruck
7
Arthur Brosowski
5
Stefan Enoch
5
Mario Levantino
4
Johannes Hofmann
2

1. Herren, TKW Nienburg - SC Langenhagen 89:80 (03.02.2008)

Auswärtsniederlage in Nienburg

Die 1. Herrenmannschaft hat auch ihr 2. Spiel in dieser Saison gegen den TKW Nienburg verloren. Nach einem 26:15 im 1. Viertel, konnte sich das Team um Arthur Brosowski zwar noch einmal bis im Schlussviertel 4. Minuten vor Schluss auf 4 Punkte herankämpfen, dass Spiel aber noch zu seinen Gunsten zu wenden, war dem SC Langenhagen heute aber nicht vergönnt.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
TKW Nienburg 26 21 23 19 - 89
SC Langenhagen 15 20 26 19 - 80
Spieler
Punkte
Ilia Barancic
21
Johannes Hofmann
20
Arthur Brosowski
18
Mario Levantino
6
Peter Weidner
5
Stefan Enoch
5
Christos Gavrilis
3
Christian Schneider
2

1. Herren, SC Langenhagen - CVJM Hannover 91:61 (27.01.2008)

Heimsieg gegen den CVJM

Auch Ihr 2. Spiel im Jahr 2008 konnte die 1. Herrenmannschaft des SC Langenhagen für sich entscheiden und damit die Niederlagenserie zum Ende des Jahres 2007 wohl endgültig stoppen. Auch wenn beim CVJM Hannover einige Leistungsträger fehlten, so ist damit ja noch lange kein Spiel gewonnen. In einer guten Partie ging der SCL zwar nur mit einer knappen Führung in die Kabinen, aber ein mit 8 Punkten gewonnenes 3. Viertel legte den Grundstein zum Sieg. Das Schlussviertel ging deutlich mit 30:15 an den SC Langenhagen. Nun muss die Mannschaft am kommenden Wochenende zum TKW Nienburg.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 20 13 28 30 - 91
CVJM Hannover 10 16 20 15 - 61
Spieler
Punkte
Ilia Barancic
25
Peter Weidner
21
Jens Aschenbruck
16
Arthur Brosowski
8
Robert Brosowski
8
Stefan Enoch
6
Urs Othmer
5
Christos Gavrilis
2

1. Herren, SC Langenhagen - TSV Luthe 63:59 (12.01.2008)

Revanche der 1. Herren gegen Luthe

Mit einem Heimsieg, der gleichzeitig die Revanche für die Auftaktniederlage beim TSV Luthe in die Saison 2007/2008 war, startete die 1. Herrenmannschaft in das Jahr 2008. Nach 4 Niederlagen in Folge, war es ein gutes Zeichen für die nächsten Spiele. Sollten wir zu diesem Spiel noch einen Bericht erhalten, so findet Ihr diesen dann schnellstmöglich hier auf dieser Site.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 16 11 15 21 - 63
TSV Luthe 13 17 11 18 - 59
Spieler
Punkte
Ilia Barancic
18
Johannes Hoffmann
18
Stefan Enoch
10
Jens Aschenbruck
9
Arthur Brosowski
6
Urs Othmer
2
Christos Gavrilis
0

1. Herren, SC Langenhagen - TuS Sulingen 50:87 (15.12.2007)

Verdiente Heimniederlage gegen den Tabellenführer

Nach einer absolut desolaten Vorstellung gegen den Tabellenführer der Bezirksoberliga, TuS Sulingen, verlor die Mannschaft ihr Heimspiel mit 50:87. 7:20 nach den ersten 10 Minuten sprechen eine deutliche Sprache. Es fehlte an fast allem. Die nötige Aggressivität und Durchsetzungskraft fehlte, diese Attribute wiederum, lieferte der Gast des TuS Sulingen in Hülle und Fülle ab. Mit konsequentem Defensivverhalten und gutem Passspiel vorne, spielte der TuS Sulingen den SC Langenhagen am heutigen Tage schwindelig. Somit war der Sieg für Sulingen absolut in Ordnung. Das Team hat nun bereits am Montag die Chance, gegen den TKW Nienburg im Heimspiel in der Brinker Schule, vielleicht doch noch mit einem Sieg das Jahr 2007 beenden. Doch dafür bedarf es einer 100%tigen Steigerung in allen Bereichen.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 7 10 17 16 - 50
TuS Sulingen 20 20 23 24 - 87
Spieler
Punkte
Ilia Barancic
15
Johannes Hoffmann
14
Peter Weidner
8
Christos Gavrilis
5
Simon Masche
4
Arthur Brosowski
2
Linus Pohle
2
Stefan Enoch
0
Robert Schiffer
0
Bodo Schmidt
0

1. Herren, RV Hoya - SC Langenhagen 61:57 (08.12.2007)

Niederlage in Hoya

Mit großen Erwartungen ist das Team der 1. Herren des SC Langenhagen nach Hoya gefahren. Denn die Mannschaft aus Langenhagen wollte nun beim Tabellenzweiten zeigen, dass sie die Niederlage gegen Bergkrug weggesteckt hat. Doch das Gegenteil war der Fall. Bereits nach den ersten Minuten ging der Gastgeber in Führung, so dass es nach 3 Minuten 7:0 stand. Lediglich 4 Punkte konnte die Mannschaft um den Kapitän Arthur Brosowski überhaupt in den ersten 6 Minuten erzielen. Und so gewann Hoya das erste Viertel mit 20:11. Das Team des SCL zeigte immer wieder ihre alten Schwächen, sowohl im Angriff, als auch in der Verteidigung. Man kam zu schnell zum Abschluss und "Hinten" wurde zu wenig kommuniziert. Im 2. Viertel fand die Mannschaft immer mehr ins Spiel und konnte auf 24:22 verkürzen. Doch nach einigen Verletzungen in den Reihen des SCL lies man sich wieder aus dem Konzept bringen, was den 13:1 Lauf des Gegners zufolge hatte. Beim Stand von 37:23 ging die Mannschaft in die Kabine.
Nach der Halbzeit stand ein anderes SCL Team auf dem Parkett, denn trotz weiterhin einiger Fehlern ging man aggressiver und konzentrierter zur Sache und konnte das Viertel mit 13:9 für sich entscheiden. Die Verfolgungsjagd ging in die letzten Phase des Spiels, trotz 4 foulbelasteter Akteure, weiter. Man nutzte "Missmatch-Situationen" aus, kämpfte sich weiter durch und konnte mit zwei Dreiern in Folge in den letzten zwei Minuten vor Schluss den Abstand auf 2 verkürzen. Doch dabei sollte es an diesem Abend bleiben. Man versuchte die Spielzeit zu stoppen, in dem man die Gegner an die Freiwurflinie schickte, diese trafen aber 5 von 6 Freiwürfen.
Zwar konnte das Team aus Langenhagen das letzte Viertel wieder für sich entscheiden, für einen Sieg hat es leider nicht mehr gereicht. Und so stand am Ende 61:57 für Hoya. Die Mannschaft will nächsten Samstag um 20:00 Uhr in der SCL Halle gegen Sulingen zeigen, dass sie aus den letzten beiden Niederlagen gelernt hat und freut sich auf das Heimspiel gegen Tabellenersten.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
RV Hoya 20 17 9 15 - 61
SC Langenhagen 11 12 13 21 - 57
Spieler
Punkte
Ilia Barancic
22
Arthur Brosowski
14
Peter Weidner
8
Stefan Enoch
6
Simon Masche
4
Johannes Hoffmann
3
Christos Gavrilis
0
Jens Aschenbruck
0
Linus Pohle
0

1. Herren, SC Langenhagen - TV Bergkrug 66:76 (25.11.2007)

Bittere Heimniederlage gegen Bergkrug

Die 1. Herrenmannschaft musste gegen den Gast aus Bergkrug eine bittere Heimniederlage hinnehmen. Nach einem guten Beginn der sich durch einen 13-0 Lauf innerhalb von 4 Minuten auszeichnete, konnte sich das Team sogar bis zur 1. Viertelpause bis auf 27:15 absetzen. Sehenswertes Kombinationsspiel und schönen Korbaktionen prägten dieses erste gute Viertel. Doch mit Beginn des 2. Viertels ging kaum noch etwas zusammen. Man verzettelte sich nun unnötiger Weise in Einzelaktionen, beendete Angriffsaktionen viel zu schnell und liess die gute Defensive des 1. Viertels gänzlich vermissen. Somit konnte der Gast aus Bergkrug sich bis auf 39:37 heranarbeiten. Wer nun dachte, dass nach der Halbzeitpause es nur besser werden kann, sah sich getäuscht. Weiterhin vermisste man die nötige Agressivität im Spiel um es letztendlich noch zu gewinnen. Mit 16:11 ging das 3. Viertel verdient an Bergkrug. Im letzten Viertel konnte sich der SCL dann zwar bis 60 Sekunden vor Schluss noch auf 5 Punkte herankämpfen, doch für mehr sollte es an diesem Tag nicht reichen. Nun hat das Team 2 Wochen Zeit, diese Leistung zu analysieren und an der Fehlerbehebung zu arbeiten, bevor es am 08. Dezember zum schweren Spiel nach Hoya geht.

Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 27 12 11 16 - 66
TV Bergkrug 15 22 16 23 - 76
Spieler
Punkte
Mathias Rohowski
18
Arthur Brosowski
7
Stefan Enoch
7
Christos Gavrilis
6
Jens Aschenbruck
6
Johannes Hoffmann
4
Peter Weidner
4
Robert Schiffer
4
Ilia Barancic
4
Simon Masche
4
Linus Pohle
2

1. Herren, Eintracht Hildesheim - SC Langenhagen 59:74 (17.11.2007)

"Auswärtssieg" gegen Hildesheim

Das Spiel der 1. Herrenmannschaft gegen Hildesheim begann mit einem Kuriosum. 4 Stunden vor Spielbeginn kontaktierte der Spartenleiter der Hildesheimer Mannschaft den Sportwart des SC Langenhagen um mitzuteilen, dass das Spiel in Hildesheim auf Grund eines abgerissenen Korbes nicht stattfinden kann. Man einigte sich dann einstimmig darauf, die Partie stattdessen in der Heimspielhalle des SC Langenhagen stattfinden zu lassen. Man hatte sich viel für das Spiel vorgenommen und sich speziell auf diese Partie am Vorabend eingestellt. Doch es sollte ganz anders kommen. Nach den ersten beiden Spielminuten stand es noch 4:4, doch danach ging gar nichts mehr zusammen. 5 Minuten lang konnte der SC Langenhagen nicht punkten und Hildesheim konnte sich bis auf 16:4 absetzten. Doch jetzt endlich begann das Team sich über den Kampf wieder in die Partie zu bringen. 8 Punkte in den letzten 2 Minuten führten den SCL wieder bis auf 21:12 heran. Nach der Viertelpause konnte sich das Team um Arthur Brosowski besser auf den Gegner einstellen. Die Defensive stand hinten auch besser und somit machte man es den Hildesheimern jetzt wesentlicher schwerer zu punkten. Vorne ging der SCL nun auch aggressiver zu Werke und konnte sich an den "Gast" aus Hildesheim herankämpfen. Mit 35:31 für Hildesheim ging es in die Halbzeitpause. Man hoffte nun darauf die Partie jetzt endlich zu seinen Gunsten zu drehen. Und so kam es dann letztendlich auch. Hildesheim wurde jetzt nervös und brachte sich selbst immer mehr und mehr aus dem Konzept, was Langenhagen nun für sich nutzen konnte. In der 7. Minute des 3. Viertels kippte die Partie und Langenhagen ging zum ersten Mal in Führung und sollte sie nun bis zum Schluss nicht mehr abgeben. Die letzten 3. Minuten dieses Viertels gingen mit einem 12:0 Lauf des SCL zu Ende. Kämpferisch stimmte jetzt endlich alles. Im letzten Viertel konnte Langenhagen nun auch spielerisch ein wenig von dem umsetzen, was man sich in den letzten Wochen im Training versucht hatte zu erarbeiten. Schliesslich ging das kuriose Spiel verdient an den SCL. Hildesheim, der bisher als ungeschlagener Tabellenzweite antrat, konnte an diesem Abend sein Punktekonto nicht mit einem Sieg auffüllen. Am nächsten Wochenende könnte man sich mit einer guten Leistung im Heimspiel gegen den TV Bergkrug, dann schon ein wenig im oberen Tabellendrittel festsetzen.

Mannschaft 1 2 3 4 OT T
Eintracht Hildesheim 21 14 7 17 - 59
SC Langenhagen 12 19 22 21 - 74
Spieler
Punkte
Ilia Barancic
22
Johannes Hoffmann
13
Simon Masche
11
Robert Schiffer
7
Peter Weidner
6
Stefan Enoch
5
Christos Gavrilis
5
Arthur Brosowski
3
Jens Aschenbruck
2
Linus Pohle
0
Bodo Schmidt
0

1. Herren, SC Langenhagen - MTV Altendorf 73:53 (11.11.2007)

Sieg im 1. Heimspiel gegen Altendorf

Mit einem Heimsieg gegen den Aufsteiger aus Altendorf ging es für die 1. Herrenmannschaft des SC Langenhagen nach der langen Pause von über 5 Wochen in der Bezirksoberligasaison weiter. Nach 6. Minuten des 1. Viertels war man bereits auf 11:4 dem Gast aus Altendorf enteilt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Defensive konnte man sich nach einiger Zeit besser auf den Gast einstellen. Immer besser kam man ins Spiel und konnte ein ums andere mal über die Center zum Korberfolg kommen. Zum Ende des 1. Viertels stand es 20:8. In den ersten 3 Minuten des 2. Viertels ging nicht viel zusammen. Doch nach einer Auszeit konnte der SC Langenhagen einen 16:1 Lauf starten. Mit 42:22 ging es in die Halbzeit. Leider fehlte im 3. Viertel die Konzentration um weiter das auszubauen, was man sich in der 1. Halbzeit aufgebaut hatte. Unnötige Ballverluste und Unkonzentriertheiten im Abschluss führten dazu, dass der SCL nur 11 Punkte im 3. Viertel gelangen. Doch zum Glück konnte sich das Team um Captain Arthur Brosowski wieder fangen und das Spiel entgültig an sich reissen. Mit 9 schnellen Punkten konnte man sich entgültig absetzen. Bis zum Schluss liess man sich diesen Sieg nicht mehr nehmen. Doch trotzdem muss sich die Mannschaft steigern, wenn man am kommenden Wochenende beim Tabellenzweiten aus Hildesheim etwas bewegen möchte.

Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 20 22 11 20 - 73
MTV Altendorf 8 14 10 21 - 53
Spieler
Punkte
Peter Weidner
18
Ilia Barancic
17
Johannes Hoffmann
14
Arthur Brosowski
7
Christos Gavrilis
8
Jens Aschenbruck
6
Nils Bohrsen
4
Stefan Enoch
1
Linus Pohle
0
Lars Kroker
0
Bodo Schmidt
0

1. Herren, CVJM Hannover - SC Langenhagen 65:78 (06.10.2007)

1. Herren siegt verdient beim CVJM Hannover

Peter Weidner beim Fast Break

Neuzugang Peter Weidner beim Spiel CVJM
gegen SC Langenhagen (06.10.07)

Mit einem verdienten 65:78 Sieg kehrte die 1. Herrenmannschaft des SC Langenhagen von ihrem 2. Auswärtsspiel in dieser Saison beim CVJM Hannover zurück. Nach der enttäuschenden Niederlage beim TSV Luthe zu Saisonbeginn vor 2 Wochen, wollte man endlich mal sein Potential mehr ausschöpfen. Bereits nach 2. Minuten führte man 5:0. Doch leider konnte der CVJM 2 Minuten später schon ausgleichen. Doch die Mannschaft arbeitete in der Defensive ordentlich und konnte sich dann wieder auf 10:6 absetzen. Mit 2 Dreiern in der Schlussminute sorgte der SCL schliesslich für den 24:19 Stand nach dem 1. Viertel. Im 2. Viertel führten einige Unkonzentriertheiten dazu, dass Langenhagen in der 8. Minute das erste Mal mit 38:36 in Rückstand geriet. Doch 6 Punkte in den letzten 60 Sekunden führten zum 42:38 für den SCL nach den ersten 20. Spielminuten. Mit Beginn des 3. Viertels ging der Spielfluss beim Team ein wenig flöten und brachte die Heimmannschaft zurück ins Spiel. Mehr sogar, in der 8. Minute ging der CVJM mit 55:50 in Führung. Aber entgegen dem ersten Saisonspiel konnte Langenhagen diesmal noch einen Gang zulegen. Eine konzentrierte Arbeit sowohl in der Defensive als auch in der Offensive führte dazu, dass Langenhagen mit 6 schnellen Punkten das Viertel noch für sich entscheiden konnte und mit einer 1 Punktführung ins Schlussviertel ging. Mit dem absoluten Willen das Spiel jetzt endlich zu seinen Gunsten zu entscheiden, ging das Team um Coach Björn Becker und Assistant Coach Christian Schneider in das Schlussviertel. Mit einem 11:0 Lauf in den ersten 4. Minuten des letzten Viertels sorgten letztendlich für die Entscheidung. Danach folgte noch einmal ein 7:0 für den SCL und nach einer wirklich gelungenen Mannschaftsleistung konnte das Team endlich seinen ersten Saisonsieg feiern. Auf diesem Sieg lässt sich aufbauen. Am nächsten Wochenende folgt das 1. Heimspiel für den SC Langenhagen, man trifft am Samstag um 20:00 Uhr auf den Aufsteiger des TKW Nienburg und will versuchen, die gezeigte Leistung mindestens zu wiederholen.

Mannschaft 1 2 3 4 OT T
CVJM Hannover 19 19 17 10 - 65
SC Langenhagen 24 18 14 22 - 78
Spieler
Punkte
Peter Weidner
20
Ilia Barancic
19
Mathias Rohowski
13
Christos Gavrilis
10
Arthur Brosowski
8
Johannes Hoffmann
6
Urs Othmer
2
Robert Schiffer
0
Stefan Enoch
0
Mario Levantino
0
Bodo Schmidt
0

1. Herren, TSV Luthe - SC Langenhagen 71:61 (22.09.2007)

1. Herren mit Niederlage zum Saisonauftakt

Die 1. Herrenmannschaft startete mit einer 71:61 Niederlage in die Saison 2007/2008. Nachdem man sich in der letzten Saison mit einem Sieg in Stolzenau den Klassenerhalt sichern konnte, wollte man in dieser von Anfang an neue Wege gehen. Mit dem neuen Trainer Björn Becker und Assistant Coach Christian Schneider, sowie vielen neuen Spielern angetreten, sollte es dieses mal alles besser werden. Doch leider kam es ganz anders. Die Partie startete für den SCL mit einem 9:2 Rückstand nach 6. Minuten im 1. Viertel. Nach einer Auszeit konnte sich das Team aber wieder fangen. Bis 1. Minute vor Schluss kam man bis auf 14:15 heran. Doch zwei weitere Korberfolge durch den Gastgeber aus Luthe führten zu einem 20:14 nach 10 Minuten. Das 2. Viertel begann wesentlich besser und die Mannschaft kam wesentlich aufmerksamer aus den Startlöchern und war nach 3. Minuten bis auf 20:21 rangekommen. Doch Unkonzentriertheiten in der Defensive und Abschlussschwächen in der Offensive liessen den TSV Luthe wieder bis auf 30:22 davonziehen. Jedoch begann die Mannschaft jetzt zu fighten und konnte somit in der Schlussminute mit einer 35:34 Führung in die Halbzeit gehen. Man wollte eigentlich nach der Halbzeit wieder aggressiv zu Werke gehen und über die Defensive einfache Punkte in der Offensive erzielen, doch leider konnte die Mannschaft aus Luthe immer wieder einfach über ihren Center punkten und es gelang der Mannschaft vom SCL nicht, die Pässe auf ihn erfolgreich zu verhindern. Das war letztendlich auch das Manko in der gesamten Partie. Die Verteidigung stand nicht immer gut und auch in der Offensive konnten die eingeübten Spielzüge nicht erfolgreich beendet werden. Mit 21:17 gewann der Gastgeber aus Luthe das 3. Viertel. Im letzten Viertel konnte man bis zur 8. Minute zwar noch bis auf 61:65 herankommen, doch danach gelang dem Team nicht mehr sehr viel und man verlor nach schnellen Fastbreak Punkten des TSV Luthe doch noch deutlich mit 71:61. In den nächsten zwei Wochen liegt noch viel Arbeit vor dem Team um seine Fehler bis zum Spiel beim CVJM Hannover abzustellen.

Mannschaft 1 2 3 4 OT T
TSV Luthe 20 14 21 16 - 71
SC Langenhagen 14 21 17 9 - 61
Spieler
Punkte
Ilia Barancic
19
Johannes Hoffmann
16
Grigorios Kyriazopoulos
9
Nils Bohrsen
8
Peter Weidner
3
Arthur Brosowski
3
Robert Schiffer
3
Christos Gavrilis
0
Stefan Enoch
0
Jannis Tsintonis
0
Bodo Schmidt
0

[Zum Seitenanfang]

Spielberichte der II. Herrenmannschaft des SC Langenhagen


2. Herren, TSV Bassum - SC Langenhagen 58:87 (13.04.2008)

2. Herren sichert Aufstieg mit Auswärtssieg in Bassum !

Ihren 11. Sieg in Folge verbuchte die 2. Herren bei ihrem Auswärtsspiel beim TSV Bassum. Obwohl ohne 5 Stammspieler angetreten, erreichte die Mannschaft um Spielertrainer Christian Schneider einen souveränen Sieg in ihrem letzten Spiel der Saison.
Das 1. Viertel begann für beide Mannschaften schleppend und bis zur 7. Minute stand es lediglich 8:8. Doch dann fand die neuformierte Mannschaft des SCL besser zu ihrem Spiel. Dank übezeugender Reboundarbeit und gutem Centerspiel im Angriff gelang es dem SCL durch einen 11-Punkte Lauf sich bis auf 8:19 abzusetzen. Bis zur Halbzeit wurde der Vorsprung sogar auf 23:40 ausgebaut.
Nach der Pause begann der SCL wieder konzentriert und hielt den TSV Bassum weiter auf Distanz. Weiterhin gute Denfense und viele Schnellangriffe waren nun der Schlüssel zum Erfolg. Am Ende des 3. Viertels stand es vorentscheiend 37:66 für den SCL.
Der Schlussabschnitt verlief ausgeglichen 21:21 und änderte nichts mehr am überzeugenden Sieg der 2. Herren, die es heute auch dem guten Einsatz der eingesetzten U-18 Spieler zu verdanken hatte, dass es ein erfolgreicher Saisonabschluss wurde, der mit dem Aufstieg in die Bezirksliga gekrönt wird.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
TSV Bassum 8 15 14 21 - 58
SC Langenhagen 15 25 26 21 - 87


2. Herren, SC Langenhagen - RV Hoya 76:29 (05.04.2008)

Deutlicher Sieg gegen den RV Hoya

In Ihrem letzten Heimspiel der Saison 2007/2008 konnte die 2. Herrenmannschaft einen deutlichen 47-Punkte Sieg von 76:29 feiern. Nachdem man das Hinspiel in Hoya aus vielen Gründen unglücklich verloren hatte, wollte man sich dafür jetzt im Rückspiel revangieren. Das gelang dann auch sehr gut. Bereits nach 5 Minuten des 1. Viertels führte man 15:4. Zum Ende des Viertels stand es 21:8. Das 2. Viertel begann etwas schleppend, nur 6 Punkte in 5 gespielten Minuten sind ein Beleg dafür, doch 10 schnelle Punkte innerhalb kürzester Zeit sorgten für die 37:16 Halbzeitführung. Eine gute Defensive und teilweise sehenswerte Angriffsaktionen waren der Garant für ein 21:7 im 3. Spielviertel. Es wurde viel durchgewechselt, so dass jeder Spieler Einsatzzeit bekam. Mit weiterhin konzentrierter Arbeit im Angriff, wurde das Spiel dann letztendlich auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Zu bemerken dabei ist, dass jeder Spieler punkten konnte und sich die 2. Herrenmannschaft weiterhin auf möglichem Aufstiegskurs befindet. Am kommenden Wochenende geht es dann zum letzten Spiel in dieser Saison zum TSV Bassum.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 21 16 21 18 - 76
RV Hoya 8 8 7 6 - 29
Spieler
Punkte
Dennis Niemann
14
Robert Borowski
14
Tobias Stampehl
11
Oliver Bogorell
9
Jonas Klose
8
Frank Boginski
6
Mathias Rohowski
6
Lars Kroker
5
Bodo Schmidt
2


2. Herren, SC Langenhagen - TSV Barsinghausen 60:53 (29.03.2008)

Wichtiger Heimsieg gegen Barsinghausen

Die 2. Herrenmannschaft konnte Ihr vorletztes Heimspiel gegen den Gast des TSV Barsinghausen gewinnen. Das Team war zu Anfang der Begegnung noch nicht voll konzentriert und somit konnte Barsinghausen bis zur 6. Minute auf 9:3 davonziehen. Doch dann wachte der SCL langsam auf. Ein 6:0 Lauf in den letzten 3 Minuten führte zum 12:11 nach dem 1. Viertel. Mit Beginn des 2. Viertels steigerte man sich dann in allen Bereichen. Sowohl Defensiv, als auch Offensiv war man jetzt aggressiver und konnte sich nach 5 Minuten auf 24:15 absetzen. Leider schlichen sich jetzt aber wieder kleine Unkonzentriertheiten ein, die Barsinghausen noch einmal näher herankommen liessen. Doch letztendlich ging der SC Langenhagen mit einem 33:25 in die Kabine. Mit schnellen Punkten nach der Halbzeitpause konnte sich das Team des SCL dann vorentscheidend bis auf 13 Punkte absetzen. Mit einem 48:35 ging es in das letzte Viertel. Barsinghausen versuchte jetzt noch einmal alles. Doch reichen sollte es an diesem Tage nicht mehr. Langenhagen gewann dieses Spiel verdient mit 60:53. Viele verworfenen Freiwürfe, nicht abgeschlossene Fastbreaks und Fehler in der Defensive liessen einen deutlicheren Sieg an diesem Tage leider nicht zu. Doch dieser Sieg könnte trotzdem ein wichtiger Schritt Richtung Aufstieg gewesen sein. Am kommenden Wochenende kommt der RV Hoya zum nächsten Spiel in die SCL Halle. In der Fotogalerie findet Ihr Bilder zu diesem Spiel.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 12 21 15 12 - 60
TSV Barsinghausen 11 14 10 18 - 53
Spieler
Punkte
Dennis Niemann
26
Robert Borowski
14
Bodo Schmidt
7
Jonas Klose
6
Tobias Stampehl
4
Pedro Gaspar
3
Frank Boginski
0
Christian Schneider
0
Oliver Bogorell
0
Thomas Liro
0


2. Herren, TV Bergkrug - SC Langenhagen 63:77 (01.03.2008)

Auswärtssieg beim TV Bergkrug

Die 2. Herrenmannschaft des SC Langenhagen konnte auch das Rückspiel beim TV Bergkrug für sich entscheiden. Nachdem man bereits eine Woche zuvor, sein Heimspiel gegen eben diesen Gegner auch schon gewinnen konnte. Zu Beginn der Partie tat sich die Mannschaft jedoch schwer, gegen die 3 Center des TV Bergkrug zu guten Korbaktionen zu kommen. Bis zur 4. Minute konnte das Team das Spiel beim Stand von 9:9 noch ausgeglichen gestalten, doch danach konnte sich der TVB bis zum Viertelende auf 23:16 absetzen. Nach 6. Minuten im 2. Viertel hatte sich der SCL dann aber gefangen und konnte zum 24:24 ausgleichen. Der TV Bergkrug ging aber dennoch mit einer 34:32 Führung in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit übernahm Langenhagen dann aber endgültig die Kontrolle über das Spiel und ging nach 3 Minuten mit 3 Punkten (42:39) in Führung. Zum Schluss des Viertels lag der SCL bereits mit 59:49 in Front. Konzentrierte Arbeit in der Verteidigung und gutes Fastbreakspiel im Schlussviertel besiegelten dann letztendlich den 77:63 Sieg in Bergkrug. Nun hat das Team 4 Wochen Pause bevor es dann am 29. März zu Hause zur Partie gegen den TSV Barsinghausen kommt.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
TV Bergkrug 23 11 15 14 - 63
SC Langenhagen 16 16 27 18 - 77
Spieler
Punkte
Robert Brosowski
17
Jan Pejchar
15
Dennis Niemann
14
Lars Kroker
14
Bodo Schmidt
5
Tobias Stampehl
5
Jonas Klose
5
Christian Schneider
2

2. Herren, SC Langenhagen - TV Bergkrug 63:56 (24.02.2008)

Heimsieg der 2. Herren gegen Bergkrug

Mit einem Heimsieg konnte die 2. Herrenmannschaft bereits ihren 6. Sieg in Folge feiern. In einer durchwachsenen Partie, konnte sich das Team des SC Langenhagen nicht richtig durchsetzen. Eine schwache Trefferquote von Aussen, als auch eine teilweise mangelnde Defensivarbeit und schlechtes Reboundverhalten, liessen ein besseres Ergebnis in diesem Spiel nicht zu. Doch letztendlich konnte der SCL das Spiel verdient gewinnen, muss sich aber im Rückspiel (welches bereits am kommenden Samstag in Bergkrug stattfindet), deutlich steigern. Bilder zu diesem Spiel findet Ihr hier in der Fotogalerie.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 12 12 17 22 - 63
TV Bergkrug 6 14 17 17 - 56
Spieler
Punkte
Dennis Niemann
22
Robert Brosowski
21
Jan Pejchar
9
Frank Boginski
4
Bodo Schmidt
3
Christian Schneider
2
Tobias Stampehl
2
Jonas Klose
0

2. Herren, SC Langenhagen - MTV Stolzenau 55:39 (09.02.2008)

Revanche für die Hinspielniederlage

Mit einem 55:39 hat sich die 2. Herrenmannschaft des SC Langenhagen für die Hinspielniederlage beim MTV Stolzenau erfolgreich revanchiert. 4 Dreier im 1. Viertel, sowie ein 15:0 Lauf im 2. Viertel, bei dem der Gast aus Stolzenau seine ersten Punkte erst nach 8. Minuten markierte, legten den Grundstein für diesen Sieg. Leider riss nach der Halbzeit der Faden fast vollständig. Schlechte Defensiv-Reboundarbeit, zu viele leichte Würfe für den Gast und schlechte Wurfauswahl im Angriff brachten das Spiel des SCL zusehens ins Stocken. Doch an diesem Tage reichte es für den Sieg. Im nächsten Spiel sollte sich die Mannschaft trotzdem über die gesamte Spielzeit konzentrieren, um sich das Leben nicht unnötig selber schwer zu machen.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 18 17 11 9 - 55
MTV Stolzenau 11 5 12 11 - 39
Spieler
Punkte
Robert Brosowski
22
Christian Schneider
14
Bodo Schmidt
8
Pedro Gaspar
5
Dennis Niemann
2
Oliver Bogorell
2
Frank Boginski
0
Tobias Stampehl
0

2. Herren, TKW Nienburg - SC Langenhagen 83:102 (03.02.2008)

Verdienter Auswärtssieg in Nienburg

Nach einem durchwachsenen Beginn, in dem Nienburg bis zur 6. Minute des 1. Viertels mit 11:9 in Führung ging, konnte der SC Langenhagen mit einem 16:6 Lauf in den letzten Minuten des Viertels bis auf 25:15 davonziehen. Bis zur Halbzeit hatte man sich dann bis auf 54:39 absetzen können. Den entschiedenen Lauf von 22:5 in den ersten 9. Minuten des 3. Viertels hatte der Gastgeber aus Nienburg nichts entgegen zu setzen. Damit war die Partie schon vorentschieden. Trotz der hohen Dreierquote des TKW Nienburg, brachte der SCL das Spiel letztendlich mit 102:83 souverän nach Hause.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
TKW Nienburg 15 24 11 33 - 83
SC Langenhagen 25 29 24 24 - 102
Spieler
Punkte
Robert Brosowski
33
Dennis Niemann
16
Tobias Stampehl
11
Christian Schneider
10
Jan Pejchar
8
Pedro Gaspar
5
Frank Boginski
5
Jonas Klose
5

2. Herren, SC Langenhagen - TSV Bassum 87:36 (27.01.2008)

Deutlicher Sieg gegen Bassum

Nach einem durchaus ungewöhnlichem Beginn des Spiels, bei dem keines der beiden Teams bis zur 5. Minute des 1. Viertels einen Korb für sich verbuchen konnte, fing sich die Mannschaft des SC Langenhagen dann aber zusehens. Mit 13:5 konnten sie das Viertel für sich entscheiden. Im 2. Viertel plätscherte das Spiel so vor sich hin und führte zu einem 28:17 in die Halbzeitpause. Danach dann aber ein ganz anderes Bild. Langenhagen ging nun in der Defensive aggressiver zu Werke und konnte sich mit sehenswerten Aktionen bis zum Viertelende auf 50:27 vorentscheidend absetzen. Mit einem 37:9 im Schlussviertel, in dem alleine Christian Schneider 5 Dreier in Folge im gegnerischen Korb versenkte, ging das Spiel dann zu Gunsten des SC Langenhagen verdient zu Ende. Am kommenden Wochenende geht es dann zum TKW Nienburg.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 13 15 22 37 - 87
TSV Bassum 5 12 10 9 - 36
Spieler
Punkte
Robert Brosowski
26
Christian Schneider
22
Jan Pejchar
14
Andre Dietrich
6
Tobias Stampehl
4
Frank Boginski
4
Dennis Niemann
2


2. Herren, MTV Stolzenau - SC Langenhagen 91:49 (21.10.2007)

Rückfall in alte Zeiten

Ohne Center Robert Brosowski reiste unsere 2.Herren nach Stolzenau. Man war gespannt ob man dieses Fehlen kompensieren könnte - doch die Spannung hielt nicht lange an. Schnell wurde deutlich das es nicht der Tag unserer Mannschaft war. Die Statistik zu der 91:49 (51:18) Niederlage zeigte gefühlte NULL Rebounds im Angriff / NULL Rebounds in der Verteidigung und ca. 20 Korbleger, also eigentlich sichere Punkte, die teilweise unter den Ring geknallt wurden. Das man noch halbwegs vernünftig aus der Sache kam verdankt man einer guten zweiten Halbzeit in der die Trefferquote von Außen deutlich anstieg. Es wird also noch ein wenig dauern bis man aus den Fehlern der letzten Saison etwas lernen wird. Können wir nur hoffen das wir bei den restlichen Spielen wieder ALLE an Bord haben und dann unsere Statistik bessere Werte aufzeigt.

2. Herren, SC Langenhagen - TKW Nienburg 98:70 (13.10.2007)

Zweite Herren starten durch

Ungläubig schaute man auf die andere Seite des Feldes und sah junge, schnelle, große und motivierte Spieler beim Gegner aus Nienburg. Sie selber hatten stets ein Lächeln auf den Lippen wenn sie auf die Aufwärmseite unserer Zweitvertretung schauten. Die Rollen bzw. das Ergebnis dieses Spiels war also schon vorgegeben zumindest schien es so in den Köpfen des Gegners abgespeichert. Was unsere Jungs um Lars Kroker und Robert Brosowski dann aus dieser Situation machten war bemerkenswert. Mit einem in der Höhe völlig verdienten 98:70 ( 52:26 ) Sieg nahmen sie den Gästen jegliche Freude am Spiel. Mit einer guten Manndeckung, zahlreichen Schnellangriffen und einem geduldigen Set-Play wurde der TKW Nienburg in den ersten drei Vierteln mehr als überrascht. Als die Kräfte im letzten Viertel zu schwinden drohten zeigten die jungen Spieler wie André Dietrich und Jonas Klose das sie im Herrenbereich schon eine feste Größe darstellen. Es wird sich im nächsten Spiel zeigen wie Stark unsere Zweitvertretung wirklich ist - denn dann geht es gegen Stolzenau 2, als Absteiger aus der Bezirksliga ein harte Nuss.


2. Herren, SC Langenhagen - SW Garbsen 77:57 (29.09.2007)

Zweitvertretung gewinnt erstes Spiel nach über einem Jahr

Es ist geschafft. Mit einem deutlichen 77:57 ( 39:20 ) Sieg konnte die zweite Mannschaft nach über einem Jahr ihren ersten Sieg feiern. Zu Gast in der SCL-Sporthalle war der SW Garbsen II der von Beginn an kaum eine Chance gegen das geordnete Angriffsspiel unserer 2. Herren hatte. Das gute Spiel in Luthe, mit einer am Ende zu deutlichen Niederlage für das junge Team aus Langenhagen, deutete den Aufwärtstrend in der neuen Saison schon an. Konnte man in der vergangenen Spielzeit kaum etwas auf der Centerposition entgegensetzen so hat der Neuzugang von Robert Brosowski schon einiges bewirkt. Mit 18 Punkten zeigte er im Spiel gegen Garbsen nicht nur im Angriff seine Qualitäten. Mit vielen Rebounds und geblockten Würfen gibt er den jungen Spielern eine Menge Sicherheit in der Verteidigung. Pikante Note zu dem Spiel - die beiden Trainer unserer 1.Herren Björn Becker ( auch Spieler für SW Garbsen 2 ) und Co-Trainer Christian Schneider ( Spieler für SCL 2 ) trafen aufeinander. Mit zwei Dreiern und gesamt 10 Punkten gewann unser Co - dieses interne Duell - (wir hoffen natürlich das der Frust nicht an der ersten Herren ausgelassen wird. *Anmerkung der Redaktion ) Wir sind gespannt ob noch weitere Überraschungen in der laufenden Saison möglich sind.

[Zum Seitenanfang]

Spielberichte der U18 Mannschaft männlich des SC Langenhagen



BBH-Pokal-Finale U18: SC Langenhagen - TV Bergkrug 31:117 (06.07.2008)

Gegner im Pokalfinale zwei Nummern zu Groß

Die U18 männlich hat am Sonntag das Pokalfinale deutlich mit 31:117 (16:59) verloren. Gegen den Landesligisten TV Bergkrug wurde schon vor dem Spiel deutlich das bei dieser Partie andere Zielsetzungen wichtiger waren. Der Gegner reiste in voller Besetzung nach Barsinghausen, darunter Spieler die in der kommenden Saison in der Nachwuchsbundesliga, der NBBL, für Top-Teams an den Start werden gehen. Also hieß die Devise "Kampf bis zum Umfallen". Auch wenn das Ergebnis es nicht ausdrückt so hatten unsere U18 Spieler dieses Umgesetzt. Trainer Christian Schneider war nach einigen schwachen Minuten zu Anfang der Partie mit dem Verlauf sehr zufrieden. Das Spielsystem für die neue Saison konnte in Ansätzen schon umgesetzt werden. Lediglich das auf den Punkt bringen - also aus den Positionen den Vorteil suchen, fehlte in dieser frühen Phase der Vorbereitung. Besonders erfreulich das Auftreten von Neu-U18-Spieler Marvin Oppermann der mit 12 Punkten Punktbester auf Seiten unserer Mannschaft war. Durch sein erfrischendes Spiel gegen die starken Gegner setzte er die entscheidenden Momente im Team. Die mitgereisten Fans, darunter auch die Jugendleitung der Abteilung, wurde für ihr frühes kommen belohnt. Auch wenn an diesem Tag nichts zu holen war.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen - - - - - 31
TV Bergkrug - - - - - 117
Spieler
Punkte
Marvin Oppermann
12
Andre Dietrich
9
Oliver Bogorell
4
Tim Günther
2
Marcel Dörel
2
Felix Kaufmann
2
Bastian Leutheuser
0

BBH-Pokal U18: SC Langenhagen - TKW Nienburg 84:57 (31.05.2008)

U18 zieht ins Pokalfinale ein

Mit einem deutlichen 84:57 Sieg im BBH Pokalhalbfinale des SC Langenhagen gegen den Gast vom TKW Nienburg, konnte sich das Team um Captain Lars Kroker für das Pokalfinale qualifizieren. Nachdem die Nienburger Mitte des 3. Viertels 2 ihrer wichtigsten Spieler wegen Foulbelastung aus dem Spiel nehmen mussten, konnte sich der SC Langenhagen dann deutlich absetzen. Sollten wir zu diesem Spiel noch einen Bericht erhalten, so findet Ihr diesen dann hier auf dieser Site. Schaut also ruhig mal wieder rein. Die passenden Bilder zum Pokalspiel findet Ihr hier in der Fotogalerie.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 22 21 25 16 - 84
TKW Nienburg 21 10 14 12 - 57

U18, SC Langenhagen - VfL Grasdorf 48:50 (17.02.2008)

Niederlage gegen Grasdorf

Knappe Niederlage der U18 gegen Grasdorf. Leider konnten die Mannschaft Ihren Vorsprung aus den ersten beiden Vierteln nicht halten. Auch Einzelaktionen brachten kein Erfolg. Somit wurde das Spiel zum Schluss richtig spannend und entschied sich erst in der letzten Minute zu Gunsten der Gäste aus Grasdorf.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 16 17 8 7 - 48
VfL Grasdorf 9 9 16 16 - 50

U18, TuS Jahn Lindhorst - SC Langenhagen 27:104 (09.02.2008)

U-18 gewinnt in Lindhorst

Um 19:30 wurde das Spiel zwischen dem TUS Jahn Lindhorst und dem SC Langenhagen angepfiffen. Schon zwei Minuten später führte Langenhagen mit 8:0. So erspielte sich das Team von Coach Lars Kroker schnell einen sehr hohen Vorsprung und am Ende des 1. Viertels stand es 27:4. Nach einer kurzen Pause fing schon das zweite Viertel an, indem man aber viele Chancen in der Offensive ausließ, trotzdem gewannen die U-18 Spieler des SCLís auch das 2. Viertel klar mit 22:4. In die zweite Halbzeit startete man dann mit vielen Fehlpässen und so kassierte man unnötige Körbe. Jedoch konnte man durch gute Einzelaktionen Dreier beteiligter auch dieses Viertel gewinnen. Im 4. Viertel ließ das Team des SC Langenhagen dann nichts mehrt anbrennen und man gewann das Auswärtsspiel in Lindhorst klar mit 104:27. Außerdem konnte sich der Trainer darüber freuen, dass seine Mannschaft das im Training erlernte gut umsetzte.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
TuS Jahn Lindhorst 4 4 13 6 - 27
SC Langenhagen 27 22 28 27 - 104
Spieler
Punkte
Maximilian Döring
46
Oliver Bogorell
20
Ole Krohn
18
Tim Günther
12
Lukas Nestvogel
8

U18, SC Langenhagen - TKW Nienburg 82:78 (03.02.2008)

Knapper Heimsieg gegen Nienburg

Trotz des frühen Spiebeginns, konnte sich der SCL durchsetzen. Das Spiel war über alle Viertel ausgeglichen. Zum Ende der 4. Spielperiode wurde es noch mal richtig spannend. Durch engagierten Einsatz aller, hatte man sich den Sieg verdient.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 24 19 17 22 - 82
TKW Nienburg 19 21 17 21 - 78

U18, SC Langenhagen - SW Garbsen 72:43 (20.01.2008)

Verdienter Heimsieg gegen Garbsen

Mit einem sehr guten Start gewann das SCL-Team die Revanche gegen Garbsen. Nach dem letzten Spiel (das Langenhagen knapp verloren hatte, da das Garbsener Team im letzten Viertel drastisch aufgeholt hatte) hatten sie dieses mal keine Probleme dieses Spiel zu gewinnen. Unter der beeidruckenden Trainerleistung von Lars Kroker hat Garbsen bis zum Ende des ersten Viertels nur 3 Körbe geworfen.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 21 15 15 21 - 72
SW Garbsen 6 11 13 13 - 43

U18, TuS Bothfeld - SC Langenhagen 62:48 (24.11.2007)

U18 Niederlage in Bothfeld

Trotz einer grandiosen Aufholjagd in den letzten Minuten ging die Mannschaft von Coach Lars Krocker mit 57:49 als Verlierer vom Feld. Vorausgegangen war ein viertes Viertel, das die Langenhagener mit 20:7 gewonnen hatten. Dass dieses Spiel trotzdem verloren ging, lag vor allem an dem ersten Viertel, das völlig verschlafen wurde. Die logische Konsequenz war ein ein 14-Punkte-Rückstand, der sich im Verlauf des zweiten und dritten Viertels kontinuierlich vergrößerte. Erst im Schlussviertel wachte das Langenhagener Team so richtig auf. Trotz der Niederlage ist die Kampfmoral der Mannschaft hervorzuheben. Das Team steckte niemals auf, trotz Personalnot (einige Spieler fehlten aus unerklärlichen Gründen) und miserabler Schiedsrichterleistungen ( Captain Oliver Bogorell musste wegen zweier lachhafter Pfiffe das Feld mit 5 Fouls verlassen). Mit der in der Schlussphase gezeigten Moral und Aggressivität ist eine Überraschung in der nächsten Begegnung gegen den klaren Favoriten möglich.

Es spielten: Oliver Bogorell, Lars Dietrich, Lukas Nestvogel, Jonas Klose, Marcel Dörel und Ole Krom.

U18, SV Ahlem - SC Langenhagen 29:117 (18.11.2007)

U-18 gewinnt deutlich in Ahlem

Die U-18 Mannschaft gewann unter der Leitung von Coach Lars Kroker das Auswärtsspiel in Ahlem. Nachdem die Langenhagener früher als erwartet in Ahlem ankamen, hatten sie mehr als eine Stunde Zeit, um sich warm zumachen. Im ersten Viertel gingen die Langenhagener schon nach fünf Minuten mit 16:0 in Führung, das lag vor allem an der sehr guten Defensivarbeit von Flügelspieler Andre Dietrich. Dieses Viertel gewannen die SCL Spieler mit 26:4. Mit konstant bleibender Leistung startete unsere U-18 auch in das zweite Viertel, welches Marcel Dörel mit vielen Offensiv Rebounds und Tim Günther mit guten Fast Breaks bereicherten. In die Halbzeitpause ging es mit einem Vorsprung von über 50 Punkten (62:10). Zu Beginn des dritten Viertels ließen die SCL-Spieler nach, was an fehlender Konzentration lag. Deshalb nahm der Coach eine Auszeit, um sein Team wach zu rütteln, dies half und so ging auch das dritte Viertel mit 27:8 an die Langenhagener. Das letzte Viertel ging auch an die Basketballer des SCL ís, welches sie mit 28:11 gewannen. Dieses Auswärtsspiel gewann das Team von Lars Kroker mit 117:29.

Es spielten: Andre (34 Punkte), Marcel (20 P.), Maximilian (20 P.), Jonas (18 P.), Tim (10 P.), Oliver (8 P.) und Benjamin (6 P.).


U18, SC Langenhagen - SV Lehrte 67:59 (30.09.2007)

U18 gewinnt zweites Spiel

Auch ihr zweites Saisonspiel konnte unsere männliche U18 für sich entscheiden. Mit 67:59 (31:29) wurde der SV Lehrte besiegt. Trotz des zweiten Saisonerfolges ist noch ein wenig Sand im Getriebe. Im ersten Viertel zeigten alle Spieler noch eine gute Leistung und gewannen den Abschnitt deutlich mit 26:9. Maximilian Döring und Jonas Klose nutzten konsequent ihre Größenvorteile und Punkteten fleißig am Brett. Neuzugang Andre Dietrich überzeugte in der defense und kam zu leichten Punkten durch fast breaks. Was folgte blieb vielen unerklärlich. Der Gegner gewann völlig verdient das zweite Viertel mit 5:20 und konnte zur Halbzeit aufschließen. Die Spieler unserer U18 hatten zu diesem Zeitpunkt das Spielen völlig eingestellt oder produzierten einen Fehler nach dem Anderen. Erst nach der Halbzeitansprache war wieder eine ansprechende - aber noch weit unter den Möglichkeiten liegende - Leistung erkennbar. Am Ende reichte das mit 25:12 gewonnene dritte Viertel um den Gegner aus Lehrte in die Knie zu zwingen. Bei stärkeren Gegnern wird eine konstante Leistung über das ganze Spiel nötig sein um am Ende die Qualifikation für die BOL zu erreichen.

[Zum Seitenanfang]

Spielberichte der U16 männlich Mannschaft des SC Langenhagen


U16, MTV Mellendorf - SC Langenhagen 76:83 (19.04.2008)

U16 gewinnt in Mellendorf

Das spannende Spiel musste leider ohne Trainer Christian Schneider, der mit der 1. Damenmannschaft des SC Langenhagen um den Aufstieg in Rusbend spielte, stattfinden. Der Co-Trainer verstand es die Mannschaft gut auf den Gegner einzustellen. Ein Spiel das spannender nicht hätte sein können. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Fast jeder Fehler des Gegners wurde ausgenutzt und führte zum Korberfolg. Die Spieler des MTV konnten mit einigen Würfen von der Dreierlinie den Anschluss wieder herstellen, wenn der SC Langenhagen einen kleinen Vorsprung erarbeitet hatte. Die mitgereisten Zuschauer wurden von der Spannung richtig mitgerissen und unterstützen ihre Mannschaft lautstark. Eine Stimmung die in einigen Heimspielen leider nicht da war. Mit diesen Erfolg können wir auf eine erfolgreiche Saison 07/08 zurückblicken. Danke an alle Trainer, Spieler, Eltern und Angehörige die das ermöglicht haben. In der passenden Fotogalerie findet Ihr die Bilder zu diesem Spiel.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
MTV Mellendorf 21 14 21 20 - 76
SC Langenhagen 16 28 21 18 - 83

U16, SC Langenhagen - TuS Sulingen - 75:68 (12.04.2008)

U16 gewinnt gegen den Meister

Das erwartet schwere Spiel für die Mannschaft der U16 des SC Langenhagen gegen den TuS Sulingen stand an. Der Schwung aus den ersten beiden Vierteln konnte nicht mit in die zweite Halbzeit übernommen werden. Zu viele individuelle Fehler, schlechtes Reboundverhalten und Schwächen im Abschluss gaben dem Gast aus Sulingen die Möglichkeit zu ihren Spiel zu finden. Im 3. Viertel spielte der Gast ruhig und überlegt, verkürzte den Rückstand auf 8 Punkte. Nur durch die mannschaftliche Geschlossenheit und großer Einsatzbereitschaft im letzten Viertel konnte der knappe Vorsprung gehalten werden. Leider gab es keine Unterstützung von den Rängen, da es wohl keinen interessiert hat, dass der Meister der BZLU16M zu Gast in Langenhagen war. Wir hoffen auf bessere Unterstützung beim letzten Spiel dieser Saison am 19.04.08 in Mellendorf. Hier die Fotogalerie zu diesem Spiel.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 23 20 13 18 - 74
TuS Sulingen 6 14 28 17 - 65

U16, TSV Barsinghausen - SC Langenhagen 100:86 (30.03.2008)

U16 Mannschaft verliert in Barsinghausen

Mit sieben Spieler fuhr man zum Auswärtsspiel nach Barsinghausen. Von Anfang an gestaltete sich das Spiel sehr intensiv und auch aggressiv. Somit hatte man schon recht schnell die Mannschaftsfouls voll. Die Sicherheit an der Freiwurflinie verschaffte den Spielern des TSV Barsinghausen einen Vorteil. Durch die intensive Spielführung verlor man ein Spieler schon anfangs des zweiten Viertels mit dem fünften persönlichen Foul. Grosses Pech für die Mannschaft als sich kurz darauf auch noch ein Spieler an der Hand verletzte. Im dritten Viertel wurden noch zwei Spieler vom Platz gestellt (fünf Persönliche) so dass der verletzte Spieler doch noch ins Spielgeschehen eingreifen musste. Mit dem großen Einsatz und Kampfbereitschaft habt sich die Mannschaft das Lob und die Anerkennung ihres Trainers hoch verdient. Hier die Fotogalerie zu diesem Spiel.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
TSV Barsinghausen 21 18 33 28 - 100
SC Langenhagen 17 20 20 29 - 86


U16, SC Langenhagen - TuS Syke 63:78 (02.03.2008)

U16 verliert gegen Syke

Eine bittere Niederlage musste die U16 des SC Langenhagen gegen den TuS Syke einstecken. Nachdem man sich immer wieder herangekämpft hatte, verlor man leichtsinnig doch immer mal wieder den Ball und geriet wieder in größeren Rückstand. Ein grosses Lob trotzdem an die Mannschaft, die gemeinsam versuchten über den Kampf zurück ins Spiel zu finden, aber dann leider doch nicht dafür belohnt wurden.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 18 10 17 18 - 63
TuS Syke 21 14 25 18 - 78

U16, SC Langenhagen - TV Bergkrug 86:54 (17.02.2008)

Deutlicher Heimsieg gegen Bergkrug

Die U16 gewinnt ihr Heimspiel gegen den TV Bergkrug. Ein Spiel mit schönen Spielzügen, guter Defensive und kämpferischem Einsatz, zu sehen von beiden Teams. Leider waren aber auch schlechte Pässe, überhastete Abspiele und Unkonzentriertheiten zu sehen, die immer mehr das weitere Spiel bestimmten. Die gut besetzte SCL Bank, mit elf Spielern, konnte ihre Überlegenheit nicht immer ausspielen. Der Trainingsrückstand einiger Spieler war deutlich zu erkennen.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 23 20 20 23 - 86
TV Bergkrug 13 15 18 8 - 54

U16, SC Langenhagen - TKW Nienburg 77:41 (03.02.2008)

Deutlicher Sieg gegen Nienburg

Ein paar gute Spielzüge und Einzelaktionen reichten aus, um sich den Heimsieg zu sichern. Leider konnte sich die Zuschauer nicht, wie sonst in den vorangegangenen Spielen, an der mannschaftlichen Geschlossenheit erfreuen.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 25 16 25 11 - 77
TKW Nienburg 12 14 4 11 - 41

U16, SC Langenhagen - TS Grossburgwedel 46:91 (14.10.2007)

Gegen starke Burgwedeler keine Chance

Es war ein bisweilen gutes Spiel unserer U16 die mit ihrem Set-Play oft die Verteidigung der Burgwedeler aufriss. Nur das Ergebnis von 46:91 (25:49) drückt dieses nicht unbedingt aus. Wie wir alle Wissen zählen in diesem Spiel nun mal die Körbe. Die A-Note ging also deutlich an die TSG die nichts weiter machte als mit ihren körperlich überlegenen Spielern auf unsere Fehlwürfe zu warten und dann mit viel Tempo zu Kontern. Dafür das in den Reihen aus Burgwedel aktive Landesligaspieler des TKH's und einige BBH-Auswahlspieler standen war es eine sehr gute Vorstellung unserer Jungs die sich den Gewinn der B-Note für mannschaftliche Geschlossenheit und Teamplay redlich verdient haben.

U16, SV Hämelerwald - SC Langenhagen 48:88 (05.10.2007)

Gute Verteidigung war der Schlüssel zum Sieg

Etwas zu deutlich viel dieser Sieg aus denn es trafen in diesem Spiel zwei gleichwertige Teams aufeinander. Dies zeigte sich im ersten Viertel wo der SCL nur schwer ins Spiel fand und zu viel Respekt vor den groß gewachsenen Spielern aus Hämelerwald hatte. Bemerkenswert wie die junge Mannschaft nach einem 11:16 Viertel-Rückstand die weiteren Viertel anging. Mit verbesserter Verteidigung und schnellen Angriffen wurden die Adler aus Hämelerwald unter Druck gesetzt. In der Folge entwickelte sich ein temporeiches und ansehnliches Spiel in dem lediglich die Korberfolge der Gastgeber fehlten. Marvin Oppermann wiederholte seine Galavorstellung aus dem Heessel Spiel und zeigte mit diesmal 48 Punkten das er zu den Topspielern dieser Alterklasse gehört. Was Marvin aber vor allem auszeichnet ist sein Teamgeist. Er unterstützte in diesem Spiel besonders die Flügel und setzte sie fast mit jedem Spielzug in Szene und wenn mal nicht getroffen wurde war Felix Kaufmann mit viel Einsatz und Geschick zur Stelle um den Ball trotzdem zu versenken. Mit einem 59:39 Vorsprung ging es dann in das letzte Viertel in dem beide Teams die Möglichkeit ergriffen den neuen Spielern mehr Spielzeit zu ermöglichen. Das auch dieses Viertel mit 9:29 an den SCL ging zeigt das unser Team auf einem guten Weg ist. Der härteste Brocken wartet nun am Sonntag auf unsere Jungs. Mit der TS Großburgwedel kommt der Topfavorit in die Brinker Schule und vielleicht träumen einige von uns auch hier von einem Sieg. Möglich ist alles !

U16, SC Langenhagen - Heesseler SV 101:41 (23.09.2007)

U16 gewinnt zum Auftakt gegen Heesseler SV

Mit einem deutlichen 101 : 41 ( 45 : 22 ) Sieg gegen einen überforderten Heesseler SV starteten unsere U16-Jungs in die neue Saison. Die körperliche Überlegenheit unserer Center Marvin Oppermann und Felix Kaufmann war zu groß. Zudem zeigte das gesamte Team eine sehr gute Umsetzung der Trainingselemente. Schwerpunkt Verteidigung sorgte in der Umsetzung für viele Ballgewinne und schnelle Körbe und die Angriffseinheiten, in denen ein leichtes Setplay einstudiert wurde, wirkten sich im Zusammenspiel aus. Da waren schon sehr gute Ansätze zu sehen die Freude auf MEHR machen. Überragender Akteur war Marvin Oppermann mit 62 ! Punkten der immer wieder von den Aufbauspielern Thomas und Jay in gute Positionen gebracht wurde. Auch Neuzugang Felix zeigte seine Stärken in der Verteidigung und konnte zudem noch mit 24 Punkten im Angriff glänzen. Nächste Woche geht es gegen einen wesendlich stärkeren Gegner aus Hämelerwald - in der Vergangenheit immer ein wenig Stärker als unsere Jungs. Es wird also Zeit mal ein deutliches Zeichen zu setzen.

[Zum Seitenanfang]

Spielberichte der U14 Mannschaft männlich des SC Langenhagen


U14, MTV Mellendorf - SC Langenhagen 8:87 (19.04.2008)

Deutlicher Sieg beim MTV Mellendorf

Zum Saisonabschluss musste die Mannschaft der U14 des SC Langenhagen noch mal auswärts beim MTV Mellendorf antreten. Ein souveränen Vorsprung von 46 Punkten hatte man sich bis zur Halbzeit herausgespielt. In den beiden Endvierteln wurde das Spiel nur noch verwaltet. Der Gastgeber aus Mellendorf gab zu keiner Zeit des Spieles auf, wurde aber leider nicht mit einem Korberfolg für ihre Bemühungen belohnt. Eine spannende und erfolgreiche Saison geht damit zu Ende. Danke an alle Mitspieler, Eltern und Angehörige der U14 für die gelungene Saison.
Die U14 verlassen Patrick, Akrim, Mark, Jonas und Mizaq, dem wir auf diesem Weg zum Geburtstag gratulieren, viel Erfolg in der U16. Hier in der Fotogalerie findet Ihr die Bilder zu diesem Spiel.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
MTV Mellendorf 3 0 4 1 - 8
SC Langenhagen 17 32 18 20 - 87

U14, SC Langenhagen - RV Hoya 76:29 (12.04.2008)

Deutlicher Sieg gegen den RV Hoya

Die U14 Mannschaft des SC Langenhagen um Co-Trainer Oliver Bogorell konnte sich klar gegen den Gast aus Hoya, der nur mit fünf Spielern angereist war, durchsetzen. Zu keiner Phase im Spiel war der Sieg gefährdet. Achtung und Anerkennung an die Gastmannschaft, die sich nie aufgegeben und im Rahmen ihrer Möglichkeiten das Spiel so gut es ging mitgestaltet hat. In der passenden Fotogalerie findet Ihr Bilder zu diesem Spiel.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 28 22 22 28 - 100
RV Hoya 5 6 8 6 - 25


U14, VfL Grasdorf - SC Langenhagen 46:52 (06.04.2008)

Wichtiger Sieg in Grasdorf

Beim Spitzenspiel in Grasdorf konnte sich die Mannschaft des SC Langenhagen U14, nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten durchsetzen. Der VFL Grasdorf konnte ihren herausgespielten Vorsprung von sieben bis neun Punkten letztendlich nicht halten. Die Mannschaft um Trainer Robert Brosowski und seinem Assistenz Trainer Oliver Bogorell gaben nie auf und konnten den Rückstand verringern. In den letzten beiden Spielperioden war die Defensive besser, so dass keine einfachen Treffer erzielt werden konnten. Die Spannung des Spieles im letzten Viertel übertrug sich auf die zahlreich mitgereisten Zuschauer. Die Halle verwandelte sich in einen Hexenkessel. Wir erwarten diese Stimmung auch nächsten Samstag beim Heimspiel gegen Hoya. Hier die passende Fotogalerie zu diesem Spiel.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
VfL Grasdorf 16 13 6 11 - 46
SC Langenhagen 12 14 10 16 - 52

U14, TuS Bothfeld - SC Langenhagen 41:65 (29.03.2008)

Auswärtsieg der U14 in Bothfeld

Die Mannschaft der U14 des SC Langenhagen um Trainer Robert Brosowski hatte sich zum Auftaktspiel nach der Osterpause viel vorgenommen. Es gestaltete sich zunächst schwieriger als erwartet da der Gegner aus Bothfeld gut mithielt. Im zweiten Viertel konnte man sich etwas absetzen. Nach der Halbzeitansprache des Trainers versuchten die Mannschaft das Angemahnte umzusetzen, was im letzten Viertel auch gut gelang und den Sieg sicherte. Dank auch den mitgereisten Angehörigen und Eltern die die Mannschaft auch in schwierigen Situationen nach vorne peitschten. Und hier in der Fotogalerie findet Ihr die passenden Bilder zu diesem Spiel.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
TuS Bothfeld 12 10 11 8 - 41
SC Langenhagen 12 18 14 21 - 65


U14, SC Langenhagen - Hannover Korbjäger 80:35 (02.03.2008)

Deutlicher Sieg gegen die Korbjäger

Die mannschaftliche Geschlossenheit der U14 Baskids zahlte sich wieder einmal aus. Durch schöne Spielzüge begeisterte man die Zuschauer. Leider verletzte sich in der Endphase des Spieles ein Spieler der U14 beim Versuch eines Korblegers. Er trägt nun einen Gipsarm. Wir wünschen ihm auf diesem Wege GUTE BESSERUNG. In der Fotogalerie findet Ihr Bilder zu diesem Spiel.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 15 19 20 26 - 80
Hannover Korbjäger 4 8 13 10 - 35

U14, RV Hoya - SC Langenhagen 12:108 (24.02.2008)

Souveräner Sieg in Hoya

Sechs Baskids und ihr Trainer bestritten ihr Auswärtsspiel in Hoya. Durch gute Defensive der SCL Baskids konnten viele Bälle erobert werden. Die im Fastbreak fast immer zum Korberfolg führten. Trotz guter kämpferischer Leistung fanden die Gastgeber aus Hoya nicht zu Ihren Spiel. Somit war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet.
Die Baskids hoffen beim nächsten Heimspiel am 02.03.08 auf zahlreiche Unterstützung Ihrer Fans.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
RV Hoya 8 0 4 0 - 12
SC Langenhagen 23 30 25 30 - 108

U14, SC Langenhagen - MTV Mellendorf 67:27 (17.02.2008)

Klarer Heimsieg gegen Mellendorf

Klarer Sieg der U14 Baskids. Die 20 Punkte Vorsprung nach dem ersten Viertel waren nie gefährdet. Somit konnten ab dem zweiten Viertel Spielzüge und Aufstellungsvarianten ausprobiert werden. Alle Spieler der U14 Baskids überzeugten durch Einsatz, Spielfreude und mannschaftliche Geschlossenheit.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 20 13 16 18 - 67
MTV Mellendorf 0 4 12 11 - 27

U14, SC Langenhagen - VfL Grasdorf 41:63 (10.02.2008)

U14 verliert daheim

Erste Niederlage der Langenhagen U14 Baskids. Nach Krankheitsbedingten ausfällen konnte man heute nur auf 6 Spieler zurückgreifen. Leider passte sich unsere U14 dem spielerischen Niveau der Gäste aus Grasdorf an. Nach dem Ausfall eines weiteren Spielers in der Halbzeit Pause riss der Spielfaden völlig. Trotz kämpferischer guter Leistung kam man nicht mehr ins Spiel zurück.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 13 8 10 10 - 41
VfL Grasdorf 12 11 25 15 - 63

U14, SC Langenhagen - TuS Bothfeld 54:37 (03.02.2008)

U14 gewinnt gegen Bothfeld

Zweiter Sieg der U14 Baskids des SC Langenhagen. Nach gutem Anfang konnte man sich in den ersten zwei Viertel etwas absetzen. Doch in der zweiten Spielhälfte riss leider der gute Spielfluss und es wurde noch mal spannend. Mit Kampf und Einsatz aller beteiligten Spieler erzwang man den letztendlich den Sieg.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 14 19 10 11 - 54
TuS Bothfeld 5 12 8 12 - 37

U14, Hannover Korbjäger - SC Langenhagen 37:50 (26.01.2008)

Auswärtssieg bei den Korbjägern

Bei einem fast ausgeglichenem Spiel bei den Hannover Korbjägern konnten die U14 Baskids des Sportclub Langenhagen sich erst im letzten Viertel entscheidend durchsetzen. Trotz anfänglicher Abstimmungsschwierigkeiten fanden sie über den gemeinsamen Kampf zurück ins Spiel und letztendlich auch zum Sieg.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
Hannover Korbjäger 11 12 8 6 - 37
SC Langenhagen 14 6 10 20 - 50


[Zum Seitenanfang]

Spielberichte der U12 Mannschaft des SC Langenhagen


U12, TSV Neustadt - SC Langenhagen 77:51 (06.04.2008)

U12 verliert zum Abschluss in Neustadt

Wir waren Gast bei der zweitplatzierten Mannschaft aus Neustadt. Diese ging auch von anfang an in Führung. Die Jungen vom SC Langenhagen versuchten mit guter Verteidigung und Einsatz den Größenvorteil der Gegner wett zu machen. Leider stand es zur Halbzeit schon 22:33 für Neustadt. Nach der Pause drehten unsere Jungs noch mal auf und konnten den Vorsprung im dritten Viertel bis auf 5 Punkte verkleinern. Danach kam es wie kommen musste. Da wir nur mit 7 Spielern angetreten waren, ließ wie in fast allen Spieler dieser Rückrunde die Kondition nach, so dass das Team vom SCL im letzten Viertel keine Kraft und Schnelligkeit mehr hatte. So ging das Spiel mit 51:77 verloren. Hoch anrechnen muss man allen Spielern aus Langenhagen, dass sie nie aufgegeben haben und bis zum Schlußpfiff kämpften. Die vielbeschriebene Moral, die ein gutes Team haben muss, stimmt beim SC Langenhagen.

Da dieses Spiel für die U12 Mannschaft das letzte der Saison 2007/8 war, möchte ich mich bei allen Spielern und Eltern bedanken, die dazu beigetragen haben, Basketball im SC Langenhagen zu verwirklichen.

DANKE !!!


Als Abschluss zur diesjährigen Saison kann man sagen, dass jeder eingesetzte Spieler viel Engagement und Einsatz gezeigt hat, und so sich stetig über die Saison verbessert hat und neue Techniken erlernen konnte. Denn das ist das Ziel unserer Trainer: Jedem Spieler Spaß am Basketballspiel und am Teamerlebnis zu vermitteln, um so das Erlernen unserer faszinierenden Ballsportart einfacher zu machen.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
TSV Neustadt 21 12 24 20 - 77
SC Langenhagen 14 8 20 9 - 51

U12, TK Hannover - SC Langenhagen 58:35 (05.04.2008)

Niederlage beim TK Hannover

Am letzten Spieltag für unsere jüngste Mannschaft stand das Spiel gegen den Tabellenführer TKH an. Mit 7 Spielern konnten die Jungen aus Langenhagen die erste Halbzeit durch gute Kombinationen und sichere Technik mit 24 : 21 für sich entscheiden. Nach der Pause ließ die Kondition stark nach und in den ersten 5 Minuten des dritten Viertels setzten sich die Spieler des TKH durch gute Defence-Leistung mit 12 Punkten ab. So ging es weiter und am Ende wurde es ein deutlicher 35 : 58 Sieg der körperlich eindeutig überlegenen TKH-Mannschaft.
Eine Anmerkung sei noch erlaubt: Der Rechenfehler bei den Punkten des SCL ist weder dem Anschreiber noch den Schiedsrichtern vom TKH aufgefallen.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
TK Hannover 11 10 19 15 - 58
SC Langenhagen 14 10 8 6 - 35

U12, Lehrter SV - SC Langenhagen 50:47 (23.02.2008)

Wieder knappe Niederlage !

Im Spiel der U12 des SC Langenhagen gegen die Mannschaft des Lehrter SV waren die Spieler aus Langenhagen im ersten und zweiten Viertel spielbestimmend. Mit schnellen und genauen Pässen auf den freien Mitspieler und guter Chancenverwertung ging es mit 3 Punkten Führung in die Halbzeit. Im zweiten Durchgang war es ein offener Schlagabtausch, wobei die Trefferqote beim Team des SCL, trotz gut herausgespielter Würfe, stark nachließ und die Fehlpassquote nach oben ging. So blieb es bis zur letzten Minute des Spiels spannend und durch zwei unglückliche Fehlwürfe, die schon im Korb geglaubt wieder raussprangen, ging das Spiel mit 47:50 verloren. Alle Spieler der SCL-Mannschaft haben toll gekämpft und gute Aktionen gezeigt. Der Gegner war am heutigen Spieltag eben einfach ein kleines bischen besser. Daher sollte keiner traurig sein, sondern mit Freude auf das nächste Punktspiel gegen Ronneberg warten.


U12, SC Langenhagen - TK Hannover 45:46 (17.02.2008)

Unglückliche Niederlage gegen TKH

In der Bezirksliga der männlichen U12 musste unser Team eine sehr knappe 45:46 Niederlage gegen TKH verkraften. Das Spiel wurde erst 3 Sekunden vor Schluss durch einen verwandelten Freiwurf eines TKH Spielers entschieden. Davor hatte das Team aus Langenhagen, wie im letzten Punkspiel, durch eine kämpferische Teamleistung Punkt um Punkt aufgeholt und ausgeglichen. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Partie eine ausgewogene Sache. Keines der beiden Teams konnte sich bis zur Halbzeit mit mehr als 5 Punkten absetzen. Halbzeitstand: 21:20. Dabei war besonders das 1.Viertel vom Teamplay, guten Kombinationen und Übersicht in Spielsituationen geprägt.
Im 3.Viertel erwischte die Mannschaft des TKH den besseren Start und konnte sich einen 5 Punkte Vorsprung am Ende dieses Viertels herrausarbeiten. Das TKH-Team um Trainer Grewe war auch am Start des 4.Viertels besser und konnte den Vorsprung auf 9 Punkte ausbauen.
Dann kam es wieder zu einer tollen Aufholjagt, die aber dieses mal nicht von Erfolg gekrönt wurde und so endete das Spiel so wie dieser Bericht begann. Was alle Zuschauer begeistert hat, war die tolle Moral und der Einsatzwille der SCL-Spieler, der Zusammenhalt und Respekt innerhalb des Teams. Diese Bilder nimmt jeder mit, der dieses spannende Basketballspiel verfolgt hat.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 12 8 10 15 - 45
TK Hannover 11 10 14 11 - 46

U12, SC Langenhagen - TSV Neustadt 53:50 (10.02.2008)

U12 spielt zusammen und gewinnt !

Zu Gast war in der Bezirksliga der männlichen U12 der TSV Neustadt. Die Gastmannschaft war schon aus der Vorrunde als Gegner bekannt, daher wusste man um die Stärken der Spieler und Spielerinnen aus Neustadt. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem sich keines der beiden Teams mit mehr als 4 Punkten absetzen konnte. Der Halbzeitstand von 23:23 zeigte dies eindeutig. Nach der Pause ging es rasant los und der TSV Neustadt konnte durch einen guten Zwischenspurt mit 11 Punkte davonziehen. Da die neustädter Mannschaft, die von Trainer Grams sehr gut eingestellt wurde, mit 11 Spieler und Spielerinnen angetreten war, konnte der Trainer viel auswechseln und so das Spieltempo hochhalten. Langenhagen hatte dagegen nur 7 Spieler und musste in dieser Phase des Spiels dem konditionellen Mangel Tribut zollen. Am Ende des 3.Viertels stand es dann auch gerechterweise 44:33 für Neustadt. Das letzte Viertel begann wieder mit zwei sehenswerten Treffern der neustädter Mannschaft. Wer jetzt aber gedacht hat, dass die Spieler des SCL aufstecken würden, sah sich getäuscht. Durch eine hervorragende Defenseleistung des gesamten Teams und durch gutes Passspiel kamen die Spieler aus Langenhagen heran. Es begann eine spannende Aufholjagt gegen die Zeit, die alle Zuschauer in Atem hielt. In der 8. Minute kam es zum Ausgleich. Und das Wunder geschah: Mit 53:50 gewann unser jüngstes Team diese schon verlorengeglaubte Partie. Alle Spieler im SCL-Team haben sich durch viel Einsatz, Konzentration und Respekt dem anderen gegenüber diesen Sieg verdient.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 11 12 10 20 - 53
TSV Neustadt 7 16 21 6 - 50

U12, SG 05 Ronnenberg - SC Langenhagen 49:44 (26.01.2008)

U12 verliert knapp in Ronnenberg

Bei ihrem Auswärtsspiel bei der SG 05 Ronnenberg konnte unsere U12, die positiven Eindrücke der Vorwoche nicht bestätigen. Im ersten Viertel gingen die Spieler des SCL noch mit 12:6 (6. Min) in Führung. Bis zur Viertelpause gelang dem SCL jedoch kein Korb mehr und Ronnenberg kam auf 10:12 heran. Das zweite Viertel nahm einen ähnlichen Verlauf, der SCL erwischte den besseren Start und baute die Führung auf 22:12 (3. Min) aus, doch keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Viele Ballverluste, Abspielfehler und fehlende mannschaftliche Geschlossenheit prägten das Spiel der SCL-Boys. So ging es mit einer knappen 28:25 Führung für den SCL in die Pause. Nach der Pause schafften es die SCL-Spieler zwar durch einige Einzelaktionen die Führung auf 36:28 (3. Min) auszubauen, doch dann riss der Faden völlig. Ronnenberg kämpfte sich zurück ins Spiel und den SCL-Boys gelang in den nächsten 7 Minuten dieses Viertels und in den ersten 3 Minuten des Schlussviertels kein einziger Korb mehr. Ronnenberg ging mit 39:36 in Führung. In einer spannenden Schlussphase konnte der SCL zwar noch zum 44:44 (8.Min) ausgleichen, aber die hektischen Bemühungen einzelner Spieler das Spiel noch für sich zu entscheiden blieben erfolglos. Ronnenberg behielt zum Schluss kühlen Kopf und gewann am Ende verdient mi 49:44.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SG 05 Ronnenberg 10 15 9 15 - 49
SC Langenhagen 12 16 8 8 - 44
Spieler
Punkte
Daniel Boginski
12
Christian Boginski
8
Benedikt Eder
8
Oscar Altrogge
6
Halil Yavas
6
Tjelvar Olsen
4
Enes Kahvice
0


U12, SC Langenhagen - Lehrter SV 62:42 (20.01.2008)

U-12 gewinnt erstes Heimspiel in der Bezirksliga

Mit einer überzeugenden Leistung startete die von Kai Jaklin betreute U-12 in die neue Bezirksligasaison. Im Heimspiel gegen den SV Lehrte zeigte die Mannschaft eine ihrer besten Leistungen der bisherigen Saison überhaupt.
Das Spiel begann gut für den SCL, der schnell mit 8:5 in Führung ging (6.Min). Doch weil zu viele gute Möglichkeiten in der Offensive nicht genutzt wurden, kam der SV Lehrte wieder heran und am Ende des ersten Viertels stand es nur 12:10 für den SCL. Das zweite Viertel konnten die SCL - Boys dank einer engagierten Defense und guter mannschaftlicher Geschlossenheit mit 18:9 für sich entscheiden. So ging es mit einer 30:19 Führung für den SCL in die Pause.
Im dritten Viertel baute der SCL den Vorsprung weiter aus, da man in der Offensive gut zusammenspielte und weiterhin konzentriert in der Verteidigung blieb. Durch geschickte Pässe zu freistehenden Spielern wurde die Verteidigung der Gäste aus Lehrte des Öfteren überwunden. Dank der insgesamt besseren Trefferquote ging es deshalb mit einer beruhigenden Führung von 49:31 für den SCL in den Schlussabschnitt. Auch das letzte Viertel ging mit 13:11 an den SCL, der am Ende zu einem nie gefährdeten und verdienten 62:42 Erfolg kam.


Mannschaft 1 2 3 4 OT T
SC Langenhagen 12 18 19 13 - 62
Lehrter SV 10 9 12 11 - 42
Spieler
Punkte
Christian Boginski
22
Benedikt Eder
20
Oscar Altrogge
10
Tjelvar Olsen
5
Daniel Boginski
3
Lukas Magers
2
Enes Kahvice
0

U12, SC Langenhagen - TSV Luthe 30:94 (11.11.2007)

U-12 verliert deutlich gegen TSV Luthe

Am Sonntag war mit dem TSV Luthe der derzeitige Tabellenführer der Vorrunde zu Gast in der Brinker-Halle. Das Gast aus Luthe begann furios und legte im ersten Viertel einen 0:23 Lauf hin, der erst in der 9. Minute unterbrochen wurde als Tjelvar Olsen für die ersten beiden Punke für den SCL sorgte. Die 2:23 Führung für den TSV Luthe nach dem ersten Viertel kam zustande, weil die SCL-Mannschaft am Anfang zu viel Respekt vor dem Gegner zeigte und vergaß sich auf ihre eigenen Stärken zu besinnen und über den Kampf zurück ins Spiel zu finden. Erst in der zweiten Hälfte des zweiten Viertels wurde besser verteidigt und gekämpft und mit dem Halbzeitergebnis von 12:45 hielt man den Rückstand noch in Grenzen. Nach der Pause zeigte die Mannschaft von Trainer Kai Jaklin ihr bestes Viertel an diesem Tag. Unbeeindruckt vom hohen Rückstand erspielte sich die SCL-Mannschaft ein 12:19 Viertelergebnis zum Spielstand von 24:64. Im letzten Viertel schwanden ein wenig die Kräfte bei den SCL-Spielern, was sich sowohl in der Verteidigung als auch in einer schlechten Trefferquote im Angriff bemerkbar machte. Das 4. Viertel ging mit 6:30 klar an den TSV Luthe, der das Spiel auch in dieser Höhe verdient mit 30:94 für sich entscheiden konnte. Die SCL-Spieler durften trotzdem mit ihrer Leistung zufrieden sein, da sie kämpferisch überzeugten und den Kopf nie hängen ließen. Am Ende hatte die SCL-Mannschaft ihr Tagesziel, keine 100 Punkte zuzulassen und selbst mindestens 30 Punkte zu erzielen, erreicht.

U12, TSV Stelingen - SC Langenhagen 50:61 (07.10.2007)

U-12 gelingt überzeugender Sieg in Stelingen

Ihr erstes Auswärtsspiel der Saison gewann die U-12 des SC Langenhagen verdient mit 61:50 gegen den TSV Stelingen. Besonders in den ersten beiden Vierteln zeigte sich die Mannschaft deutlich verbessert gegenüber der Auftaktniederlage in der Vorwoche. Auf der Grundlage guter Defense- und Reboundarbeit erspielte sich die SCL-Mannschaft ab der 6. Minute eine Führung von 6:7, die sie bis zur Viertelpause auf 6:15 ausbauen konnte. Taktisch von Trainer Kai Jaklin gut eingestellt, erkämpfte sich die Mannschaft des SCL bis zur Pause eine deutliche 13:32 Führung. Doch dieser hohe Vorsprung brachte in der 2. Halbzeit leider nicht die nötige Sicherheit und Ruhe ins Spiel. Die Mannschaft verlor einwenig ihre Linie und verfiel zeitweise wieder in hektische Einzelaktionen, die nur selten zum Erfolg führten. Folglich ging das 3. Viertel mit 17:11 und das Abschlussviertel mit 20:18 an den TSV Stelingen. Der verdiente Sieg der SCL-Mannschaft war jedoch in keiner Phase des Spiels gefährdet. Auf der wirklich guten Leistung der 1. Halbzeit kann die Mannschaft aufbauen und optimistisch in die nächsten Spiele gehen.

U12, SC Langenhagen - TSV Neustadt 36:46 (30.09.2007)

U-12 mit Auftaktniederlage gegen den TSV Neustadt

In ihrem ersten Spiel der Saison lief noch nicht alles rund für die Spieler der U-12 des SCL. Mit 6 Spielern des Vorjahreskaders und Neuzugang Enes Kahreci angetreten taten sich die Spieler von Trainer Kai Jaklin in den Anfangsminuten unglaublich schwer ins Spiel zu kommen. Dem TSV Neustadt erging es nicht anders und so dauerte es bis zur 4. Spielminute bis der erste Korb des Spiels für den SCL viel. Die Zuschauer sahen im ersten Viertel ein zerfahrenes Spiel, das der SCL mit dem mageren Ergebnis von 8:5 für sich entscheiden konnte. Im zweiten Viertel wurde es nicht besser, die Trefferquote war nach wie vor schlecht, von gutem Zusammenspiel, das man phasenweise in den Vorbereitungsspielen erkennen konnte, war an diesem Tag nichts zu sehen. Individuelle Fehler und mangelne Defense brachten die Gäste besser ins Spiel. Das zweite Viertel ging mit 8:13 an die Gäste und mit einem knappen 16:18 Rückstand ging es in die Pause. Im dritten und vierten Viertel vermochten die Spieler des SCL es nicht, das Ruder noch einmal herumzureißen, obwohl der Schlüssel zum Erfolg so nahe lag. Anstatt es immer wieder mit Einzelaktionen zu versuchen, hätten die Spieler einfach besser zusammenspielen müssen, um den TSV Neustadt an diesem Tag besiegen zu können. Es war schon bezeichnend, das ein großgewachsener Spieler des TSV Neustadt mit 36 von 46 Punkten das Spiel quasi im Alleingang für den TSV Neustadt entschied. Am Ende unterlag die U-12 des SCL dem TSV Neustadt mit 36:46. Einer der wenigen Lichtblicke an diesem Tag war der gelungene Einstand von Enes Kahreci, der bei seinem ersten Punktspiel viel Kampfgeist und Herz zeigte und keinen Ball verloren gab. Es bleibt zu hoffen, dass die Spieler ihre Lehren aus dem Spiel gezogen haben, dann wird es in den nächsten Spielen sicher wieder besser laufen

[Zum Seitenanfang]




Zuletzt aktualisiert: 01. März 2014 / 0:00 Uhr | © Copyright 2014-2020 Sport-Club Langenhagen - Abteilung Basketball